Bildungswettbewerb

55.000 Euro für kreative Schüler

26 Schulen aus dem Zollernalbkreis haben am Bildungswettbewerb 2013/2014 der Stiftung „Kunst, Bildung und Kultur” teilgenommen. Insgesamt 55.000 Euro schüttete die Stiftung an Prämien aus.

Am 3. Juli 2014 war es soweit: Bei der Preisverleihung im Veranstaltungssaal der Sparkasse Zollernalb wurden die Preise für die prämierten Projekte vergeben. Die Schüler und Lehrer hatten sich Gedanken zum Motto des Wettbewerbs „Lesekompetenz, Meinungsbildung und Pressefreiheit” gemacht. Insgesamt 26 vielfältige Projekte reichten sie bei der Stiftung „Kunst, Bildung und Kultur” ein. Markus Schmid, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Zollernalb, lobte den „bunten Mix an kreativen Bildungsthemen”. Schulrätin Eleonore Wiehl war als Jurymitglied begeistert: „Es ist eine Freude zu sehen, wie engagiert und kreativ die Lehrer mit ihren Schülern alle diese sehr sinnvollen Projekte angepackt haben.”

15 der eingereichten Projekte wurden als „preiswürdig” oder „ausgezeichnet” bewertet. Die Jury bestand aus einer Vertreterin des Schulamtes, Rektoren und Rektorinnen, dem Stiftungsvorstand und aus den Chefredakteuren der drei im Landkreis vertretenen Zeitungen. Neben den Prämien gab es für die erfolgreichen Schüler noch einen Zuschuss für die Klassenkasse. Aber selbst nicht prämierte Klassen konnten sich über Trostpreise freuen – als Anerkennung für ihr Engagement. Die Stiftung hat insgesamt 55.000 Euro an Mittel für den Wettbewerb aufgewendet.

Prämiert wurden Projekte mit Modellcharakter, die innovativ und nachhaltig sind und als Vorbild für andere dienen können. So nahmen Schulreporter ihre Arbeit auf, technische Ausstattung für den Deutschunterricht wurde beschafft, Leseecken eingerichtet, ein Hausaufgabenheft entworfen oder „Lese-Haltestellen” eingerichtet und vieles mehr.

2011 feierte die Sparkasse Zollernalb ihr 175-jähriges Jubiläum. Grund genug für das Kreditinstitut die Stiftung „Kunst, Bildung und Kultur” ins Leben zu rufen. Schwerpunkt wurde bei der Bildung gesetzt. So entstand die Idee des Bildungswettbewerbs „Ideen machen Schule”. Angesichts der vielen tollen Ideen, fühlt sich Stiftungsvorstand, Thorsten Straubinger bestätigt: „Wir werden diesen Bildungswettbewerb alle zwei Jahre wiederholen, an dem dann wieder alle Schulen im Zollernalbkreis teilnehmen dürfen.” Fortsetzung folgt also!